5 Schütze-Geistestiere, die dieses Tierkreiszeichen leiten

5 Schütze-Geistestiere, die dieses Tierkreiszeichen leiten
Randy Stewart

Der Schütze, der vom glücklichen und geselligen Jupiter regiert wird, ist das 9. Tierkreiszeichen mit der Modalität des veränderlichen Feuers. Der Schütze steht für die Zeit im Leben, in der wir ein wenig Weisheit erlangt haben und nicht mehr daran interessiert sind, durch diese Weisheit andere Menschen vor uns selbst zu stellen.

Er steht auch für das letzte Aufbäumen von ausgelassenen Partys, Risikobereitschaft und allgemeiner Abenteuerlust, bevor wir uns im Steinbock als reife, verantwortungsvolle Erwachsene niederlassen.

Was ist ein Geisttier?

In der Astrologie sind Geistertiere diejenigen, deren Eigenschaften und Symbolik mit den Energien des jeweiligen Tierkreiszeichens übereinstimmen. Die Geistertiere des Tierkreises sind nicht der lebenslange Führer, der in den Zeremonien der indigenen Kulturen der Schildkröteninsel gegeben wird, sondern decken das gesamte Spektrum und die Erfahrung des jeweiligen Zeichens ab.

Sie können Informationen darüber liefern, wie sich das Zeichen verhält, und sie enthalten wertvolle Lektionen und Hinweise für diejenigen, die eine starke Platzierung in diesem Zeichen haben. Man kann sich auch an die Geisttiere eines Zeichens wenden, wenn man die besten Eigenschaften eines bestimmten Zeichens verkörpern möchte.

Was sind die Geisttiere des Schützen?

Technisch gesehen ist das Tier, das den Schützen repräsentiert, eine mythische Kreatur: der Zentaur. Schütze bedeutet der Schütze, und der Schütze selbst soll der Zentaur Chiron sein.

In der griechischen Mythologie waren Zentauren wilde Kreaturen, die auch für ihre große Weisheit bekannt waren. Chiron selbst war ein verspielter, aber weiser Lehrer, der Helden wie Jason und Herkules unterrichtete.

Obwohl er selbst nicht wie seine Schüler durch die Welt reiste, vermittelte er ihnen großes Wissen darüber, damit sie losziehen und ihre Aufgaben erfüllen konnten.

Die Geisttiere des Schützen besitzen alle die Qualitäten, die Chiron seinen Schülern vermittelt, ebenso wie die von Chiron selbst.

Die wichtigsten Eigenschaften des Schützen sind seine lebenslustige Natur, sein Glück, seine Abenteuerlust und seine angeborene Weisheit. Sehen wir uns die Tiere an, die den Geist des Schützen verkörpern.

1. das Wildpferd

Kein Tier verkörpert die abenteuerlustige, freigeistige Natur des Schützen so gut wie das Wildpferd. Natürlich bilden Pferde die untere Hälfte des Schütze-Vertreters, des Zentauren, und so macht es Sinn, dass sie das erste Geisttier für den Schützen sind.

Für viele Schützen ist das Leben eines wilden Pferdes die ideale Vorlage dafür, wie das Leben gelebt werden sollte: körperlich stark, frei, abenteuerlustig und unzähmbar.

Sie verbringen ihre gesamte Zeit in der Natur, wo sie frei, wild und wunderschön herumlaufen. Jeder Versuch, sie zu brechen und in die Enge der gesellschaftlichen Erwartungen zu pressen, wird mit scharfen Hufen und Zähnen und wütendem Aufbäumen beantwortet.

Auch wenn sie sich schließlich zähmen lassen, behalten sie eine gewisse Wildheit und Ungestümheit, die Hauspferde vielleicht nie haben werden.

Wilde Pferde konnten mich nicht wegzerren

Wenn es nach den Schützen ginge, würden sie ihr Fernweh stillen, indem sie weit und breit reisen, sei es in der Natur oder im wilden Gewirr der Städte auf der ganzen Welt.

Sie sind bereit, sich auf jedes Abenteuer einzulassen, sei es ein Fallschirmsprung oder eine lange Rucksacktour. Selbst diejenigen mit Schütze-Stellungen, die es vorziehen, in der Nähe ihres Zuhauses zu bleiben, sind oft Studenten der Weltkulturen, mit einem Geschmack für Küche und Design, der zu Exotik und Internationalität neigt.

In der medizinischen Astrologie regiert der Schütze die Gesäßmuskulatur und die Oberschenkel, und Menschen mit einer starken Schütze-Plazierung lieben es oft, zu laufen, um ihre grenzenlose Energie loszuwerden.

Mit Hilfe des wilden Pferdes lernt der Schütze, dass er ein starkes, wildes Herz besitzt, auch wenn er auf einen bestimmten Raum beschränkt ist, und dass er die Teile seines Herzens, die niemals gezähmt werden können, mit aller Kraft bewacht.

2. die Eule

Chiron war bekannt als der Heiler der Verwundeten und war ein Gelehrter und Philosoph, der Abenteurer wie Jason, den Anführer der berühmten Argonauten, und Herkules, den für seine unglaublichen Krafttaten bekannten Halbgott, unterrichtete.

Während er seinen Schülern Weisheit vermittelte, übte er mit ihnen auch kämpferische Fähigkeiten wie das Bogenschießen und wird am Himmel als Bogenschütze dargestellt, der in das Herz des Sternbilds Scorpius zielt.

Die Eule ist seit langem als Symbol der Weisheit bekannt, und zwar schon seit den Tagen der griechischen Mythologie, als sie das heilige Tier der Göttin der Weisheit, Athene, war. Daraus folgt, dass die Eule ein perfektes Geisttier für den Schützen ist, der bei aller Wildheit auch tiefe Quellen der Weisheit und des Wissens in sich trägt.

Wie ein Bogenschütze, der sein Ziel anvisiert, zielt die Eule auf die ahnungslose Beute, richtet ihr Gefieder bis ins kleinste Detail aus, um perfekt zu landen, und verschwindet dann wie ein Geist mit ihrer Beute in der Luft.

Die weise alte Eule

Obwohl Eulen in Wirklichkeit nicht die klügsten Vögel sind - diese Auszeichnung geht an die Familie der Rabenvögel - gelten sie doch seit jeher als Symbol für Weisheit und Intelligenz.

Siehe auch: Engel Nummer 202: Veränderung entdecken & Träume werden wahr

Und sie haben den besten Seh- und Hörsinn unter den Vögeln. Vielleicht haben ihre großen Augen und ihre scharfe Sicht zu der Vorstellung geführt, dass sie alles sehen und wissen.

Schütze ist auch ein Zeichen, das für Weisheit bekannt ist, die sich vielleicht eher auf eine angeborene, natürliche Weisheit bezieht als auf eine, die man aus Büchern lernt.

Sie können ziemlich schlau und gewieft sein und schaffen es immer, in Situationen zu geraten, die sich zu ihren Gunsten auswirken, oder sie haben die Fähigkeit, selbst die schlimmsten Situationen zu ihren Gunsten zu gestalten.

Wie die Eule weiß der Schütze, was er will und wie er es bekommt, und wohin er seinen sprichwörtlichen Pfeil auch richtet, er wird fast immer sein Ziel finden.

3. das Capybara

Obwohl die Schützen den Ruf haben, ausgelassene Partylöwen zu sein, können sie auch sehr entspannt sein. Während die anderen Sternzeichen vielleicht streiten und sich gegenseitig anpöbeln, können die Schützen mit jedem eine gemeinsame Basis finden, genau wie ihr drittes Geisttier, das Wasserschwein.

Die größten Mitglieder der Nagetierfamilie, die Wasserschweine, kommen mit so gut wie allen Tieren im Tierreich gut aus. Man hat gesehen, dass sie mit allen Tieren, die ihren natürlichen Lebensraum teilen, friedlich koexistieren, auch mit den bekanntlich unfreundlichen Krokodilen.

Es braucht ein Dorf

Obwohl der Schütze sich gerne für einen unabhängigen Weltenbummler hält, ist er im Grunde ein sehr geselliges Wesen, genau wie das Wasserschwein, mit einem Netzwerk, das Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und verschiedenen Szenen umfasst.

Obwohl er ein Feuerzeichen ist, ist er nicht unbedingt jähzornig oder schnell wütend. Als veränderliches Zeichen kann sich der Schütze an jede Situation anpassen und die Dinge aus der Perspektive anderer sehen.

Das bedeutet nicht, dass sie leicht auszunutzen sind; sie schlagen nur nicht blindlings auf die kleinste Beleidigung ein, wie es ihr Feuerzeichen-Kollege Widder tun kann.

Ähnlich wandelbar sind Wasserschweine, die sich im Wasser ebenso wohlfühlen und agil sind wie an Land. Wie das Wasserschwein kann sich der Schütze mühelos und auf natürliche Weise in viele verschiedene Gruppen und Rollen einfügen.

4. die Katze

Katzen mögen wie ein seltsames Gegenstück zu der oft Golden Retriever-ähnlichen, fröhlichen Energie des Schützen erscheinen, aber sie sind sich tatsächlich ähnlicher, als man denkt.

Katzen sind äußerst schlaue Tiere, die durch aufmerksame Beobachtung mit der Zeit die meisten Situationen zu ihrem Vorteil nutzen können. Sie können sich leicht an die meisten Situationen anpassen, indem sie einfach den Raum lesen und sich in das Bild einfügen.

Wie die Katze können auch die Schützen äußerst pragmatisch und einfallsreich sein und haben, wie bereits erwähnt, eine unheimliche Fähigkeit, in Situationen zu geraten, die sich zu ihren Gunsten entwickeln.

Katzen sind äußerst intelligente Lebewesen, die sich im Laufe der Zeit angepasst haben, um ihre Langlebigkeit zu sichern, indem sie den Menschen beibringen, sich um sie zu kümmern.

Sie haben begonnen, ihre Schreie so zu entwickeln, dass sie den Klang eines menschlichen Babys imitieren, so dass sie eine tiefe Reaktion in uns auslösen und den natürlichen Drang, jede ihrer Launen zu befriedigen.

Siehe auch: 21 gewöhnliche Träume mit tiefgründiger Bedeutung, die Sie erleben müssen

Neugierde und die Katze

Katzen sind bekanntlich sehr neugierig, und so ist es auch bei den Schützen: Sie wollen alles in ihrer Umgebung wissen, aber in ihrer eigenen Zeit und unabhängig, vielen Dank.

Katzen haben kein Problem damit, ihre persönlichen Grenzen durchzusetzen, wenn sie das Gefühl haben, dass jemand ihnen zu vertraut geworden ist. Schützen beißen zwar nicht, aber sie neigen dazu, ihre tiefsten Gefühle zu verbergen und lassen nur die Vertrautesten in ihr wahres Ich.

Katzen sind ebenfalls sehr unabhängige Tiere, die von den meisten als Einzelgänger angesehen werden, aber eigentlich sind sie sehr gesellige Wesen. Die Schützen können von den Katzen lernen, wenn sie das Gefühl haben, dass sie Teil einer Gruppe sein wollen, während sie gleichzeitig frei und unabhängig bleiben. Indem sie starke Grenzen bewahren und dennoch neugierig bleiben, können die Schützen ihr bestes Selbst leben, flink und trittsicher wie die Katze.

Die Motte

Unser letzter Eintrag in der Liste der Schütze-Geistestiere ist die Motte. Diese nächtlichen Kreaturen mögen angesichts der sonnigen Persönlichkeit des Schützen seltsam erscheinen, bis man über das Wesen der Motte nachdenkt.

Es ist nicht genau bekannt, warum Motten vom Licht angezogen werden. Sie sind positiv phototaxisch, d. h. ihr Körper reagiert auf Licht, indem er sich darauf zubewegt, im Gegensatz zu Insekten wie Schaben, die automatisch vor dem Licht weglaufen.

Man nimmt an, dass sie das Licht des Mondes und der Sterne nutzen, um ihre Wanderrouten zu bestimmen und zu erkennen, wie weit sie vom Boden entfernt sind. Wenn eine Motte tatsächlich das Licht erreicht, auf das sie sich zubewegt hat, wirkt sie desorientiert; möglicherweise, weil sie nicht wirklich erwartet hat, "den Mond" zu erreichen und nun nicht weiß, wo sie sich im Raum befindet.

Was hat das mit dem Schützen zu tun, werden Sie sich fragen? Auch der Schütze ist ein überaus positives und optimistisches Zeichen. Er liebt es, Spaß zu haben und sich zu vergnügen, und er nimmt die Dinge nicht gerne zu ernst.

Wie ihr Feuerzeichen-Kollege Löwe sind sie dafür bekannt, dass sie ein sonniges Gemüt haben und immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Mit dem glücklichen, heiteren Jupiter als ihrem herrschenden Planeten ist es kein Wunder, dass sie immer Spaß haben und das Leben zu einer Party machen wollen.

Wie eine Motte zur Flamme

Leider gibt es Bereiche des Lebens, die man mit Ernsthaftigkeit angehen muss: Der Instinkt der Motten ist es, sich auf jeden Fall ins Licht zu begeben, auch wenn dieses Licht für sie tödlich sein kann, wie z. B. Feuer oder Elektrizität.

Der Optimismus des Schützen kann sich als ebenso gefährlich erweisen: Er kann ausgenutzt werden oder es versäumen, sich auf künftige Schwierigkeiten vorzubereiten, so dass er sich am Ende durchschlagen muss, um über die Runden zu kommen.

Die Motte lehrt den Schützen, praktisch zu sein. Obwohl sie ein Talent dafür haben, in Situationen zu geraten, die sich zu ihren Gunsten entwickeln, kann das nicht immer der Fall sein.

Zum Glück für den Schützen ist Pragmatismus eine Eigenschaft, die er leicht verkörpern kann, wenn er sie erst einmal verstanden hat. Aber wenn ein Schütze lernen kann, Arbeit und Spiel in Einklang zu bringen und seine sonnige Natur und sein Glück in jeden Teil seines Lebens einzubringen, kann er eine Kraft sein, mit der man rechnen muss.

Welches Schütze-Geistestier bist du?

Wir haben uns also alle Schütze-Geistestiere angeschaut und herausgefunden, was sie so einzigartig mit der Energie des Schützen verbindet.

Das Wildpferd steht natürlich für den wilden, starken, abenteuerlustigen und freien Geist des Schützen. Die Eule repräsentiert die Weisheit und Führung, für die der Schütze bekannt ist, während das Wasserschwein zeigt, wie gesellig und kontaktfreudig der Schütze sein kann. Die Katze verkörpert die neugierige, scharfsinnige Natur des Schützen, und die Motte zeigt die Tendenz des Schützen, sich dem Licht zuzuwenden.

Alle diese Tiere verkörpern die verschiedenen Facetten der Schütze-Persönlichkeit. Mit welchem Schütze-Geistestier gehen Sie am meisten in Resonanz? Und von welchem können Sie Ihrer Meinung nach am meisten lernen? Gibt es noch andere Tiere, die Ihrer Meinung nach die Energie des Schützens so gut verkörpern?




Randy Stewart
Randy Stewart
Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Autor, spiritueller Experte und ein engagierter Verfechter der Selbstfürsorge. Mit einer angeborenen Neugier für die mystische Welt hat Jeremy den größten Teil seines Lebens damit verbracht, tief in die Bereiche Tarot, Spiritualität, Engelszahlen und die Kunst der Selbstfürsorge einzutauchen. Inspiriert von seiner eigenen transformativen Reise ist er bestrebt, sein Wissen und seine Erfahrungen in seinem fesselnden Blog zu teilen.Als Tarot-Enthusiast glaubt Jeremy, dass die Karten immense Weisheit und Führung enthalten. Durch seine aufschlussreichen Interpretationen und tiefgreifenden Einsichten möchte er diese alte Praxis entmystifizieren und seinen Lesern die Möglichkeit geben, ihr Leben klar und zielgerichtet zu steuern. Sein intuitiver Tarot-Ansatz findet bei Suchenden aus allen Gesellschaftsschichten Anklang und bietet wertvolle Perspektiven und erhellende Wege zur Selbstfindung.Geleitet von seiner unerschöpflichen Faszination für Spiritualität erforscht Jeremy kontinuierlich verschiedene spirituelle Praktiken und Philosophien. Er verbindet gekonnt heilige Lehren, Symbolik und persönliche Anekdoten, um tiefgründige Konzepte zu beleuchten und anderen dabei zu helfen, sich auf ihre eigene spirituelle Reise zu begeben. Mit seinem sanften, aber authentischen Stil ermutigt Jeremy die Leser sanft, sich mit ihrem inneren Selbst zu verbinden und die göttlichen Energien zu umarmen, die sie umgeben.Abgesehen von seinem großen Interesse an Tarot und Spiritualität glaubt Jeremy fest an die Kraft der EngelZahlen. Er lässt sich von diesen göttlichen Botschaften inspirieren und versucht, ihre verborgenen Bedeutungen zu entschlüsseln und Einzelpersonen zu befähigen, diese Engelszeichen für ihr persönliches Wachstum zu interpretieren. Durch die Entschlüsselung der Symbolik hinter Zahlen fördert Jeremy eine tiefere Verbindung zwischen seinen Lesern und ihren spirituellen Führern und bietet so eine inspirierende und transformierende Erfahrung.Angetrieben von seinem unerschütterlichen Engagement für die Selbstfürsorge betont Jeremy, wie wichtig es ist, das eigene Wohlbefinden zu fördern. Durch seine engagierte Erforschung von Selbstpflegeritualen, Achtsamkeitspraktiken und ganzheitlichen Gesundheitsansätzen teilt er unschätzbare Erkenntnisse über die Führung eines ausgeglichenen und erfüllten Lebens. Jeremys mitfühlende Anleitung ermutigt die Leser, ihrer geistigen, emotionalen und körperlichen Gesundheit Priorität einzuräumen und eine harmonische Beziehung zu sich selbst und der Welt um sie herum zu fördern.Mit seinem fesselnden und aufschlussreichen Blog lädt Jeremy Cruz seine Leser ein, sich auf eine tiefgreifende Reise der Selbstfindung, Spiritualität und Selbstpflege zu begeben. Mit seiner intuitiven Weisheit, seinem mitfühlenden Wesen und seinem umfassenden Wissen dient er als Leitfaden und inspiriert andere dazu, ihr wahres Selbst anzunehmen und einen Sinn in ihrem täglichen Leben zu finden.